ACstyria und Silicon Alps machen Forschung erlebbar: Field Trip nach Klagenfurt

Um vertiefende Einblicke in Forschung und Digitalisierung zu ermöglichen, organisierte der ACstyria gemeinsam mit Silicon Alps am 5. Juli 2022 einen Field Trip nach Klagenfurt. Dabei öffneten unter anderem JOANNEUM RESEARCH und Fraunhofer Austria ihre Tore und stellten sich und ihre Expertise und konkrete Digitalisierungsprojekte im Bereich „Smart Production“ vor.

Ziel des Field Trips des ACstyria und Silicon Alps Anfang Juli war es nicht nur den rund 40 Teilnehmern interessante Forschungsinstitutionen im Bereich Digitalisierung vorzustellen, sondern insbesondere die Vernetzung von Wirtschaft, Industrie, Forschung und öffentlichen Einrichtungen weiter zu stärken.

So gab das Institut für Robotik und Mechatronik ROBOTICS des JOANNEUM RESEARCH Einblicke in ihren Tätigkeitsbereich: Sie entwickeln neben anwendungsorientierter Forschung für produktionsrelevante Technologien auch kundenorientierte Lösungen für Industrie und Wirtschaft. Im Fokus stehen die Themen roboterbasierte Arbeitssysteme, Flexibilisierung von Produktionsprozessen, mobile Manipulation in der Fertigung und Logistik sowie Robotersicherheit. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit eines der modernsten Robotik-Labore Österreichs zu erkunden und lernten gemeinsam mit MAGNA Steyr ein Projekt zur Vorhersage von roboterbedingten Störfällen in Schweißanwendungen mit KI-Methoden kennen.

Außerdem öffnete KI4LIFE – das Innovationszentrum für Digitalisierung und Künstliche Intelligenz von Fraunhofer Austria – für den Field Trip seine Tore. Während im Geschäftsbereich „Visual Computing“ von Fraunhofer Austria in Graz die Visualisierung im Vordergrund steht, widmet sich KI4LIFE voll und ganz der analytischen Komponente. Dabei ist es das Ziel, eine solide Entscheidungsunterstützung zu liefern und durch präzise Prognosen das Risiko von Fehlentscheidungen bei Unternehmen zu minimieren. Ein Beispiel wie Datenanalyse mittels KI erfolgen und zur Diagnose und Prognose verwendet werden kann, ist das „Digitale Dach“, an dem gemeinsam mit der Fleischmann & Petschnig-Unternehmensgruppe geforscht wird. Die Demo dazu – wie auch viele weitere – gab es im Zuge des Trips am Klagenfurter Standort zu bestaunen.

DE