AC Styria Website Header_Antrieb_V2_cut
VDA 6.3:2023 | Prozess-Auditor:in – Qualifizierung

VDA 6.3:2023 | Prozess-Auditor:in - Qualifizierung

Immer mehr Automobilhersteller (OEM´s) und Auftraggeber verlangen in der gesamten Lieferkette die Durchführung von Prozessaudits bei Lieferanten / ausgelagerten Prozessen nach VDA 6.3:2023 durch zertifizierte Prozessauditor:innen.
Diese Anforderung ist Vertragsbestandsteil wie z.B. in der Formel Q bei VW, Audi, Porsche, Skoda, etc. Deshalb bieten wir in Kooperation mit der ÖQA Zertifizierungs-GmbH (Lizenzpartner von VDA QMC) folgende Ausbildung durch autorisierte Trainer*innen für zertifizierte Prozessauditor*innen nach VDA 6.3:2023 wie folgt an:

 

1.  VDA 6.3:2023 | PROZESS- AUDITOR:IN - QUALIFIZIERUNG

INHALTE

Diese Schulung vermittelt Ihnen die Grundlagen für Prozessaudits nach VDA 6.3 unter Berücksichtigung des prozessorientierten Ansatzes und der kundenspezifischen Anforderungen zur ganzheitlichen Anwendung in der Automobilindustrie.

ZIELE

  • Sie kennen die allgemeinen Anforderungen und Grundsätze des VDA 6.3.
  • Sie können die Risikoanalyse fachlich korrekt einsetzen und durchführen.
  • Sie können den zugrundeliegenden Fragenkatalog anhand der Prozesselemente (P1–P7) in der Praxis anwenden.
  • Sie wissen, wie Sie durch das Prozessaudit entsprechende Risiken identifizieren, Potenziale aufzeigen und eine belastbare Bewertung sicherstellen.
  • Sie können auf Basis der Bewertungssystematik ein vergleichbares Ergebnis ermitteln und dieses auch erläutern.
  • Sie können Prozess-Audits intern und bei Ihren Lieferanten selbstständig und fachlich korrekt durchführen.

ZIELGRUPPE

  • Mitarbeiter:innen aus QM-Bereichen, die Prozessaudits in der eigenen Organisation (intern) durchführen
  • Mitarbeiter:innen aus QM-Bereichen, die Prozessaudits in der Lieferkette (extern) durchführen
  • Externe Auditor:innen (Einsatz als Dienstleister:in)

 

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN

Angestrebte Qualifikation - interne:r Prozessauditor:in:

  • Kenntnisse der ISO 19011
  • Gute Kenntnisse der Qualitätswerkzeuge und -methoden
  • Kenntnis der zutreffenden kundenspezifischen Anforderungen
  • Kenntnis der zutreffenden Managementsystem-Anforderungen (z. B. IATF 16949, ISO 9001, VDA 6.1)
  • Produkt- und prozessspezifische Kenntnisse in der zu auditierenden Technologie
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung, davon mindestens 1 Jahr in qualitätsbezogenen Tätigkeitsbereichen

Angestrebte Qualifikation – Lieferantenauditor:in oder Zertifizierte:r Prozessauditor:in:

  • Sehr gute Kenntnisse der Qualitätswerkzeuge und -methoden (z. B. SPC, VDA-Band 5/MSA, FMEA, VDA RGA/APQP, VDA-Band 2/PPAP, 8D-Methode)
  • Soweit erforderlich, Kenntnisse über die Softwareentwicklungs-Prozesse und -Methoden
  • Auditor:innenqualifikation auf Basis DIN EN ISO 19011 (min. 3 Tage)
  • Kenntnis der zutreffenden kundenspezifischen Anforderungen
  • Kenntnis der zutreffenden Managementsystem-Anforderungen (z. B. IATF 16949, ISO 9001, VDA 6.1)
  • Produkt- und prozessspezifische Kenntnisse in der zu auditierenden Technologie
  • Mindestens 5 Jahre Berufserfahrung, davon mindestens 2 Jahre Berufserfahrung in qualitätsbezogenen Tätigkeitsbereichen

 

KONZEPT & METHODIK
Theoretische Inhalte, praxisorientierte Übungen und Fallbeispiele wechseln sich ab, um den Transfer des Gelernten in die eigene Arbeitspraxis zu unterstützen. Besonderes Augenmerk liegt auf den Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch.

 

BEGLEITMATERIAL
VDA-Band 6.3:2023 - Für die aktuelle Ausgabe des VDA 6.3 Prozessaudits wurde ein neues Auswerte- und Dokumentationstool als Web-Applikation entwickelt. Anwender:innen können das VDA 6.3 Analysis Tool über den VDA QMC Webshop erwerben: www.webshop.vda.de/qmc

 

QUALIFIKATIONSBESCHEINIGUNG
Nach bestandener Lernkontrolle (Multiple-Choice-Test) erhalten Sie eine Qualifikationsbescheinigung.

 

Dauer 
4 Tage | erster Tag: 10:00 - 18:00 Uhr,
              zweiter - vierter Tag: 09:00 - 17:00 Uhr

Termin 
13.-16.05.2024

Teilnehmer:Innenzahl
mind. 8 bis max. 12 Personen

Schulungsort
AUSTRIA TREND HOTELS - HOTEL EUROPA GRAZ
Raum Newton
Bahnhofgürtel 89 | 8020 Graz

Preis
€ 2.500,– (exkl. USt)
(inkl. Lernunterlagen und Verpflegung; exkl. Übernachtung)

 

Der angeführte Pauschalpreis beinhaltet folgende Leistungen:
- Ausgebildete VDA-6.3-Lizenztrainer:innen
- Schulungsunterlagen und VDA 6.3 Band (2023)
Nach bestandener Lernkontrolle (Multiple Choice) erhalten die Teilnehmer:innen eine Qualifikationsbescheinigung.

 

2. VDA 6.3:2023 | PROZESS-AUDITOR:IN - Prüfung

Durch die Prüfung mit Zertifikatsabschluss können Sie sich Ihre Qualifikation von unabhängiger Seite bestätigen lassen, um die Anforderungen der Kunden oder Lieferanten in Bezug auf die Auditor:innenkompetenz zu erfüllen. Es wird Ihnen bescheinigt, dass Sie als VDA 6.3 Auditor:in in der Lage und berechtigt sind, intern und bei Ihren Lieferanten selbstständig Prozessaudits durchzuführen.

 

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG 

  • Qualifikationsbescheinigung (oder Anmeldebestätigung) der "VDA 6.3:2023 – Prozess-Auditor:in – Qualifizierung"
  • Nachweis über eine insgesamt mindestens dreitägige Auditor:innenqualifikation auf Basis der DIN EN ISO 19011 (z. B. VDA-Auditor:in)
  • Schulungsnachweis über Fachkenntnisse zu den automobilspezifischen Werkzeugen: 
    • Automotive Core Tools für Prozess- und Systemauditor:innen (ID 417:2019)
    • oder NEU Automotive Core Tools (ACT) Basiswerkzeuge des Qualitätsmanagements in der Automobilindustrie (ID 415:2022) 
    • oder mindestens zweitägige Schulung eines anderen Schulungsanbieters + Automotive Core Tools Quiz von VDA QMC.
  • Nachweis über mindestens fünf Jahre Vollzeit-Berufserfahrung im produzierenden Unternehmen, davon mindestens zwei Jahre in qualitätsbezogenen Tätigkeitsbereichen (tabellarischer Lebenslauf). Ab drei Jahren Berufserfahrung können betriebliche Ausbildungszeiten berücksichtigt werden.

Betriebliche Praktika, Werkstudententätigkeiten o. Ä. im Rahmen von akademischen Bachelor- oder Masterstudiengängen können nicht angerechnet werden.

Eine Zulassung zur Prüfung erfolgt erst nach erfolgreicher Antragsprüfung.

 

ZIELGRUPPE
Prozess-Auditor:innen VDA 6.3 im Produktlebenszyklus

 

PRÜFUNGSDURCHFÜHRUNG
Die Prüfung findet in Form einer Auditsimulation statt. Die Bewertung ist auf das Auftreten als Auditor:in im Rahmen der Simulation ausgerichtet. Dabei werden die Auditvorbereitung, das Auditor:innenverhalten während der Simulation sowie die Nachbereitung beurteilt.

Die Prüfung besteht aus:

  • einer Vorbereitungsphase (30 Minuten)
  • einer Auditsimulation (25 Minuten)
  • einer Formulierung, Bewertung sowie Begründung von Feststellungen (10 Minuten)
  • einem Interview (5-10 Minuten).

Für die Vorbereitung sind die im Rahmen der besuchten VDA-Schulungen gereichten schriftlichen Hilfsmittel (inkl. Normenbände) zugelassen und müssen eigenständig zum Prüfungstag mitgebracht werden.

 

ZERTIFIKAT
Nach dem Bestehen der Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat mit registrierter Nummer.

 

Dauer 
1 Tag | 09:00 – 17:00 Uhr

Termin 
17.05.2024

Schulungsort
AUSTRIA TREND HOTELS - HOTEL EUROPA GRAZ
Raum Newton & Da Vinci
Bahnhofgürtel 89 | 8020 Graz

Preis
€ 750,– (exkl. USt)
(inkl. Lernunterlagen und Verpflegung)

Branche Automotive
by ACstyria Mobilitätscluster GmbH & ÖQA

Veranstaltungstermin

Mon, 13.05.2024 10:00
- Thu, 16.05.2024 17:00

Veranstaltungsort

AUSTRIA TREND HOTELS - HOTEL EUROPA GRAZ
Bahnhofgürtel 89 | Raum Newton
8020
| Graz
| Austria

Veranstaltungstyp

Lehrgang | Schulung | Standard Kurs

Schwerpunkt

Qualitätsmanagement
EN