BWL für Techniker*innen
BWL für Techniker*innen

BWL für Techniker*innen

Das Seminar vermittelt ein gründliches Verständnis dafür, welche Kosteneinsparungen durch die marktgerechte Verbesserung von Produkten und Prozessen durch Einsatz verschiedener Methoden erreicht werden können. Es soll in 2 Tagen einen umfassenden Überblick über die betriebswirtschaftlichen Grundlagen bieten. Beispiele reichern die Inhalte an, sodass die TeilnehmerInnen lernen, die gelernten Inhalte auch in der Praxis anzuwenden.

HIGHLIGHTS AUS DEM PROGRAMM

  • Kostenbewusstsein schaffen
  • Break-Even Point – ab wann erwirtschaften wir Gewinn?
  • Investition – wann rentiert sie sich und wie erhalte ich eine Finanzierung dafür?
  • Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnung lesen und verstehen

 

INHALTE

Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

  • Wofür steht BWL und warum braucht man es?
  • Wann handelt man ökonomisch?
  • Welche Entscheidungsmodelle gibt es?
  • Was bedeutet strategische Unternehmensführung und was bedeutet das für die Techniker*innen?

Überblick über die Management-Tools

  • SWOT-Analyse
  • Produkt-Lebens-Zyklus
    • Welche Phasen gibt es
    • Was muss ich in den jeweiligen Phasen beachten?
  • BCG-Matrix: Produkt-Markt-Porfolio
    • Welche Produkte sollte ich fördern?
  • Erfahrungskurven (Economie of Scale)
    • Welche Kosten kommen in Zukunft auf mich zu?
  • Branchenstruktur-Analyse
  • Wettbewerbsstrategie
    • Entscheidung zwischen Qualität und Preis
    • Welche Möglichkeiten habe ich, mich am Markt zu positionieren?
  • Marktorientierte Produktstrategie

Kostenrechnung

  • Zusammenhang zwischen Umsatz, Kosten und Gewinn
  • Unterschied zwischen fixen und variablen Kosten
  • Definition Einzelkosten und Gemeinkosten
  • Preis-Absatz-Funktion
    • Was ist der optimale Preis?
  • Deckungsbeitragsrechnung
    • Wie viel Geld bleibt am Ende übrig?
    • Bedeutet Deckungsbeitrag gleich Gewinn?
  • Break-Even-Analyse
    • Ab wann erwirtschaftet man Gewinn
    • Wie viel Umsatz ist nötig, um keinen Verlust zu erwirtschaften?
  • Teilkostenrechnung und Vollkostenrechnung
    • Wie wird der Absatz geplant?
    • Welche Produkte sollte ich produzieren und was ist das optimale Produktionsprogramm?
    • Welchen Einfluss nehmen Kosten? Gewinn? Deckungsbeitrag?
  • Kosten- und Preisberechnung
    • Zuschlagskalkulation
    • Betriebsabrechnungsbogen (BAB)
    • Wie mache ich mein Produkt billiger?
    • Woher kommen die Zuschlagssätze?

Investition und Finanzierung

  • Statische und dynamische Kostenrechnung
  • Kostenvergleich und Gewinnvergleich
  • Kalkulatorische Zinsen und Abschreibungen
  • Barwert, Endwert, Kapitalwert, Annuität und Rentabilität
  • Kapitalwertmethode und Methode: Interner Zinsfuß
  • Statische und dynamische Amortisationsrechnung

Jahresabschluss und Bilanzierung

  • Bilanzen lesen und erstellen
  • Gewinn- und Verlustrechnung verstehen und selbst berechnen
  • Umsatzkosten- bzw. Gesamtkostenverfahren
  • Betriebsergebnis, Finanzergebnis und Gewinn nach Steuern
  • Bilanzkennzahlen verstehen und in der Unternehmenssimulation selbst errechnen
    • ROS Umsatzrentabilität
    • ROI Gesamtkapital-Rentabilität
    • ROE Eigenkapitalrentabilität
    • EBIT(DA)
    • Cash-Flow
    • RoCE
    • und viele mehr

 

ZIELGRUPPE
Techniker*innen, Mitarbeiter*innen aus KMU mit Interesse am wirtschaftlichen Erfolg

 

Trainer
Josef Mair, MBA, MSc

Dauer
2 Tage | jeweils von 09:00 Uhr - 17:30 Uhr

Termin
21.-22.09.2022

TeilnehmerInnenzahl
mind. 5, max. 12 Teilnehmer*innen

Schulungsort
ACstyria Mobilitätscluster GmbH | Parkring 1 | 8074 Raaba-Grambach

Preis
ACstyria Partner € 940,- (exkl. USt)
Nicht-Partner € 1.340,- (exkl. USt)
(inkl. Lernunterlagen und Verpflegung)

Branche Automotive
Branche Aerospace
Branche Rail Systems
by ACstyria Mobilitätscluster GmbH & Heuberger Akademie

Veranstaltungstermin

Mi, 21.09.2022 09:00
- Do, 22.09.2022 17:30

Veranstaltungsort

ACstyria Mobilitätscluster GmbH
Parkring 1
8074
| Raaba-Grambach
| Austria

Veranstaltungstyp

Schulung | Standard Kurs

Schwerpunkt

Betriebswirtschaftslehre
DE